Drogen, Geld und Gaspistole

  • VonRedaktion
    schließen

Linden (pm). Bei einer Durchsuchung eines Wohnhauses in Linden haben Ermittler der Gießener Kriminalpolizei größere Mengen an Drogen, Bargeld und eine Gaspistole gefunden.

Zunächst hatte sich ein Tatverdacht gegen zwei 29 Jahre alte Männer mit deutscher Staatsangehörigkeit ergeben. Es gab Hinweise, dass sie Drogen anbauen beziehungsweise herstellen. Seitens der Staatsanwaltschaft Gießen wurde daher ein Durchsuchungsbeschluss für die Adresse in Linden beim zuständigen Amtsgericht beantragt. Dieser Beschluss ist nun am Montag vollstreckt worden.

1,4 Kilogramm Marihuana

Neben den genannten Verdächtigen trafen die Beamten im Haus in Linden zudem einen 27 Jahre alten Mann und eine 26-jährige Frau an. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten etwa 1,4 Kilogramm Marihuana, etwa 3,4 Kilogramm Cannabis-Verschnitt, typische Utensilien für Drogen, circa 4000 Euro Bargeld und eine Gaspistole. In einem Zimmer entdeckten die Mitarbeiter des Drogenkommissariats zudem einen Aufzuchtschrank für Marihuana.

Aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse ergab sich der Verdacht, dass die Personen offenbar auch mit Drogen gehandelt haben. Die Ermittlungen gegen das Quartett dauern an. Alle vier wurden nach den polizeilichen Maßnahmen aufgrund fehlender Haftgründe entlassen.

Hinweise an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Telefonnummer 06 41/70 06-25 55.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare