pax_1047schwalebn_050621_4c
+
pax_1047schwalebn_050621_4c

Die Lindener, die Schwalben und der Sommer

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Eine Schwalbe macht zwar noch keinen Sommer. Dennoch freuen sich viele, wenn die ersten der Zugtiere aus ihren Winterquartieren in Afrika zurückkommen.

Am Montag war die Freude auch bei der NABU-Ortsgruppe Linden groß: Denn diese konnte eine zweite Plakette für ein »schwalbenfreundliches Haus« in Linden vergeben. Mit diesen Plaketten werden Hausbesitzer ausgezeichnet, die Schwalbennester an ihren Häusern dulden und dafür auch Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen.

Das trifft auf Veronika und Norbert Sinner im Breiten Weg zu, die nun die Plakette verliehen bekamen: »Nicht nur dulden sie die Schwalbennester an ihrem Haus, sie haben auch Kontakt zum NABU aufgenommen«, berichtet der Vorsitzende der Lindener NABU-Ortsgruppe Norbert Schneider. Gemeinsam wurden deshalb im März Kotbretter am Wohnhaus der Familie installiert, die einer Verschmutzung des Hauses vorbeugen sollen. So kann man sich nun unbeschwert auf den Schwalbennachwuchs freuen.

Die verliehene Plakette ist die zweite ihrer Art, die in Linden von der NABU-Gruppe ausgehändigt werden konnte. Der Verein erhofft sich eine Vorbildfunktion, um noch zahlreiche weitere Häuser als »schwalbenfreundlich« auszeichnen zu können. con/FOTO: CON

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare