pax_1027linden_280521_4c
+
pax_1027linden_280521_4c

Die Großen-Lindener und die Veränderung

  • vonRedaktion
    schließen

Der TSV Großen-Linden ist ein Verein mit langer Tradition. Und dennoch gibt es nun eine Premiere: Erstmals hat er ein eigenes Maskottchen.

Das Maskottchen ist Teil einer Frischekur für den Verein. 2020 wurden die Teams stark verjüngt und vorrangig mit Großen-Lindener Jungs aufgebaut. Dazu kamen neue Trainer. Der Vereinsname bekam zudem ein neues Schriftbild. Dabei entstand die Idee, sich einen eigenen Glücksbringer zu suchen.

Adler und Geißbock sind bereits besetzt - doch zum Glück ist man in Linden kreativ. In einer kleinen Runde entstand schnell der erste Entwurf für das TSV-Maskottchen, an dem in der Folge stetig weitergearbeitet wurde.

Passend zum Stadtnamen bildet ein Lindenblatt den Körper des Maskottchens. Dazu kommen Fußballschuhe sowie ein Siegerlächeln und -daumen. »Das neue Maskottchen soll insbesondere unsere kleinen Kicker bei ihren Fußballerlebnissen begleiten«, schreibt der Verein.

Bislang ist das neue Maskottchen jedoch noch namenlos. Und das soll sich nun ändern. Der TSV bittet um Vorschläge an die E-Mail-Adresse tsvgrossenlinden@ gmail.com. Einsendeschluss ist der 16. Juli. An diesem Tag soll die Jahreshauptversammlung stattfinden und auch der neue Name ausgesucht werden.

Kreativ sein lohnt sich: Der Namensgeber erhält ein persönliches Geschenk. Unter allen Teilnehmern werden kleine Preise verlost. pm/FOTO. PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare