sued_Spendenuebergabe_Lin_4c_1
+
Die Bürgerstiftung Linden unterstützt zahlreiche Vereine und die Tafel.

Bürgerstiftung hilft

  • VonConstantin Hoppe
    schließen

Linden (con). »Wir sind stolz auf ihre Tätigkeit und stolz darauf, dass Sie Lindener Bürger unterstützen«: Mit diesen Worten überreichte Bürgermeister Jörg König eine Spende der Lindener Bürgerstiftung an die Mitarbeiterinnen der Tafel. Insgesamt 1000 Euro in Form von Einkaufsgutscheinen zum Einlösen in Lebensmittelgeschäften gingen an die Tafel, um diese bei ihrer Tätigkeit zu unterstützen.

Die Spenden sind bei der Tafel gut aufgehoben: Denn seit Beginn der Corona-Pandemie vor über einem Jahr werden in der Einrichtung viele Familien unterstützt. Aktuell nehmen rund 180 Personen das Angebot an.

Die Spende soll vor allem für den Erwerb frischer Produkte verwendet werden - denn diese kommen meist etwas kurz, wie die Mitarbeiterinnen erklärten.

Stiftungsvermögen aufgestockt

Doch nicht nur die Lindener Tafel wird mit der aktuellen Spende unterstützt: Auch die Arbeiterwohlfahrt Linden, der Förderkreis »Musik und Kunst« an der Anne-Frank-Schule und der Burgschule Großen-Linden, der Förderverein Wiesengrundschule, der Förderverein der Burgschule Großen-Linden, der Förderverein »Soziale Dienste«, die Generationenbrücke, der Heimatkundliche Arbeitskreis und die beiden Ortsverbände des Sozialverbands VdK in Großen-Linden und Leihgestern bekamen jeweils 230 Euro.

Bereits 2018 wurden 16 Lindener Vereine mit aktiver Jugendarbeit mit je 500 Euro unterstützt.

Die Stadt Linden gründete auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung im Jahr 2007 die Lindener Bürgerstiftung und stattete sie mit einem Grundstock von 50 000 Euro aus. Dieser wuchs durch Spenden Lindener Bürger bis heute auf über 200 000 Euro an. Das Stiftungsvermögen wird zur Erzielung von Erträgen in geeigneter Weise angelegt, und die Erträge werden zur Erfüllung des Stiftungszwecks verwandt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare