1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Linden

AWO Linden gibt Vereinsheim an Stadt zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Linden (nal). Die Arbeiterwohlfahrt in Linden gibt ihr Vereinsheim an die Stadt zurück. Dies beschloss der Ortsverein nun auf seiner Jahreshauptversammlung

Der Verein zählt derzeit 71 Mitglieder. Das Vereinsheim belastet die Kasse, mit ihm ließen sich in Pandemiezeiten aber keine Einnahmen erzielen. Vermietungen für Feierlichkeiten und auch an die Musikschule gab es während des Lockdowns nicht. Die Elektroheizung sorge allein für 1200 Euro Stromkosten jährlich. Ein durch Windbruch eingestürzten Zaun und Schäden an der Fassade müssten gestemmt werden und hierfür eine vierstellige Summe aufgewendet werden. Zudem bereite die Grünflächepflege viel Arbeit - bei wenigen, die sie übernehmen.

Die Mitglieder sprachen sich dafür aus, den Erbpachtvertrag zum Jahresende zu beenden und das Gebäude an die Stadt zurückzugeben. Neue Heimat der AWO soll das »Haus der Kulturen« werden.

Auch interessant

Kommentare