sued_zigaretten_251121_4c
+
Trümmerteile liegen vor dem gesprengten Zigarettenautomaten in Leihgestern.

Polizei sucht Zeugen

Automat mit Böller gesprengt - Täter entkommen

  • Vonred Redaktion
    schließen

Linden (pm). Unbekannte Täter haben am frühen Mittwochmorgen gegen 2.20 Uhr in der Kurt-Schumacher-Straße in Leihgestern einen Zigarettenautomaten gesprengt. Mit Geld und Zigaretten flüchteten die Tatverdächtigen in einer Limousine. Die Kriminalpolizei in Gießen ermittelt und sucht Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen haben die bislang Unbekannten den Automaten mit einem Böller osteuropäischer Herkunft gesprengt. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde ein geparktes Fahrzeug beschädigt.

Ein Zeuge beobachtete die Explosion und sah zwei Männer, die zunächst das Geld sowie Zigaretten einsammelten. Anschließend flüchteten die Täter in einer dunklen Limousine, vermutlich mit Gießener Kennzeichen, in Richtung Kreisel. Von dort fuhren sie in Richtung Pohlheim weiter.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Erfolg. Angaben zur Schadenshöhe können aktuell nicht gemacht werden. Die Polizei sucht nach Zeugen, insbesondere nach einem Radfahrer, der kurz vor oder während der Tat an der Stelle vorbeigefahren sein soll.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Welcher Radfahrer ist in der Nacht zum Mittwoch gegen 2.20 Uhr durch die Kurt-Schumacher-Straße gefahren? Wer hat vor der Tat dort verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug gesehen? Wer kann Angaben zu den Tatverdächtigen und dem Fluchtfahrzeug machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Gießen unter der Telefonnummer 06 41/70 06-25 55 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare