Ausflug nach Würzburg geplant

  • schließen

Linden(gdp). Ein umfangreiches Programm erlebte der Heimatverein Leihgestern im vergangenen Jahr, wie nun auf der Jahreshauptversammlung deutlich wurde. Dank dem Engagement von Schriftführer und Organisator Horst Faber gab es nicht nur die monatlichen Gesprächsrunden in der Heimatstube, sondern auch zahlreiche Exkursion, etwa in den Botanischen Garten Marburg, das Heimatmuseum Werdorf und das Museum Butzbach.

Ungehaltener Vortrag von 1984

Fachvorträge von Hans Jürgen Zahradnik über alte Fachwerkhäuser und ein "Leihgesterner Abend", bei dem Pfarrer i. R. Robert Kraft einen "ungehaltenen Vortrag" vom ehemaligen Pfarrer Heinrich Schäfer aus dem Jahr 1984 unter dem Thema "Episoden aus der Geschichte Leihgesterns" vorlas, rundeten das Programm ab.

Darüber hinaus gewährte der Heimatverein mit seinen 88 Mitgliedern, ein Plus von sechs gegenüber dem Vorjahr, finanzielle Zuwendungen in Höhe von 500 Euro an die "Jugend- und Minifeuerwehr" von Leihgestern. Dem Kassenbericht von Rechner Horst Faber folgte die Entlastung des Vorstands.

Auf dem Jahresplan 2020 stehen neben einem Tagesausflug nach Würzburg, Exkursionen nach Wetzlar mit Dombesichtigung, zum Keltenmuseum auf dem Glauberg, Schloss Marburg und eine Betriebsbesichtigung der Apfelwein Kelterei Müller in Ostheim. Hinzukommen die monatlichen Heimatstubengespräche mit lokalen und geschichtlichen Themen.

Den Vorstand bilden nach der Wahl: Hans Joachim Häuser (1. Vorsitzender), Horst Faber (Rechner und Schriftführer), Reinholde Faber und Hans Jürgen Zahradnik (Beisitzer).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare