Anne-Frank-Schule Linden

Aufgaben erst mal auf viele Schultern verteilt

  • schließen
  • Patrick Dehnhardt
    schließen

An der Anne-Frank-Schule in Linden startet das Schuljahr mit gleich zwei Vakanzen: Zum einen ist die Position des Förderstufenleiters nicht besetzt. Zum anderen wechselte die bisherige stellvertretende Schulleiterin Annegret Schilling als Leiterin an eine Schule nach Ehringshausen. Für den regulären Schulbetrieb haben die beiden offenen Stellen zunächst keine Auswirkungen, sagte Schulleiterin Uta Schmidt-Frenzel. "Es ist für alle ein Ansprechpartner vorhanden." Um dies zu gewährleisten, sei die anfallende Arbeit auf mehrere Schultern in der Schulleitung und im Kollegium verteilt worden. Die Stellen würden ausgeschrieben und auf eine schnellstmögliche Neubesetzung gehofft.

An der Anne-Frank-Schule in Linden startet das Schuljahr mit gleich zwei Vakanzen: Zum einen ist die Position des Förderstufenleiters nicht besetzt. Zum anderen wechselte die bisherige stellvertretende Schulleiterin Annegret Schilling als Leiterin an eine Schule nach Ehringshausen. Für den regulären Schulbetrieb haben die beiden offenen Stellen zunächst keine Auswirkungen, sagte Schulleiterin Uta Schmidt-Frenzel. "Es ist für alle ein Ansprechpartner vorhanden." Um dies zu gewährleisten, sei die anfallende Arbeit auf mehrere Schultern in der Schulleitung und im Kollegium verteilt worden. Die Stellen würden ausgeschrieben und auf eine schnellstmögliche Neubesetzung gehofft.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare