Adventserlebnisland an der Peterskirche

  • vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Linden(pad). Rund um die Peterskirche will die evangelische Kirchengemeinde Großen-Linden für Weihnachtsstimmung sorgen. Darum öffnet sie am Sonntagnachmittag (1. Advent) das Adventserlebnisland.

In normalen Jahren würde man in den kommenden Tagen den lebendigen Adventskalender starten, sagt Pfarrerin Edith Höll. "Aber das geht dieses Jahr nicht." Als Alternative wollte man darum zusammen mit ehrenamtlichen Helfern ein Angebot schaffen, welches gleichermaßen Kinder und Erwachsene erfreut.

Adventsgeschichte auf Aufstellern

Auf dem Weg rund um die Kirche wird auf Aufstellern eine Adventsgeschichte präsentiert. Die Texte auf den Ausstellern werden jede Woche zum Sonntag hin ausgetauscht. Zudem gibt es immer wieder ein neues Quiz.

Herzstück des Adventserlebnislandes ist neben dem Kirchengebäude der riesige Adventskranz mit rund 1,5 Metern hohen Kerzen aus Holz. An den kommenden Adventssonntagen sollen zunächst eine, dann zwei, dann drei und schließlich vier Kerzen brennen. "Wir wollen einen Platz bieten, an dem man gehen und sich besinnen kann", sagt Pfarrer Axel Zeiler-Held. "So ist rundherum etwas schönes, woran man sich erinnern kann, das Advent ist", ergänzt Pfarrerin Höll. Musiker sind eingeladen, mit genügend Abstand zu Besuchern ein bis zwei stimmungsvoll-festliche Lieder zu spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare