pax_1538linden_071221_4c_1
+
Mitglieder der Gruppe »Wir tun was für Linden« übergeben im Lindener Seniorenzentrum Weihnachtstüten an die Bewohner. Außerdem stellen sie einen Weihnachtsbaum auf.

100 Tüten für 100 Senioren

  • VonRoger Schmidt
    schließen

Linden (rge). 100 Weihnachtstüten für die 100 Bewohner des Seniorenzentrums der Diakonie in Linden gab es als Bescherung zum Nikolaustag von der Lindener Gruppe »Wir tun was für Linden«.

Bereits im Jahr zuvor hatte die Gruppe das Seniorenzentrum mit einem Geschenk bedacht, damals mit einem Kaffeevollautomaten für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Tannenbaum geschmückt

Dieser Tage wurden die Weihnachtstüten von den Gruppenmitgliedern mit Nikoläusen, Mandarinen, Äpfeln, Ministollen, Lebkuchen und Gewürzspekulatius gefüllt und jetzt an die Heimleitung um die Pflegedienstleiterinnen Anna Brück und Lisa Brinkmann-Ulrich zur Weiterleitung an die Senioren übergeben.

Möglich gemacht hatte dies unter anderem Geldspenden von der Firma Euronics Seipp und vom Schnäppchenmarkt Uras an die Lindener Gruppe. Der örtliche Rewe-Markt hatte zudem weihnachtliche Köstlichkeiten zur Verfügung gestellt. André Stamm vom Wertstoffhof Linden hatte einen großen Tannenbaum gespendet, der im Seniorenzentrum aufgestellt und festlich geschmückt werden wird.

»Wir wollen den Heimbewohnern damit eine Freude machen und ihnen ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest wünschen«, sagte im Namen der Gruppe Christian Schmidt. An der Übergabe waren zudem Jürgen Sievers, Stephan Schnabel und Carsten Uwe Peiffer beteiligt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare