Vor dem ersten Kalenderfenster stehen (v. l.) Birgit Wiese-Ruckelshausen, Ralf Sommer und Cornelia Burger. FOTO: RGE
+
Vor dem ersten Kalenderfenster stehen (v. l.) Birgit Wiese-Ruckelshausen, Ralf Sommer und Cornelia Burger. FOTO: RGE

Licht der Hoffnung im Fenster

  • vonRoger Schmidt
    schließen

Pohlheim(rge). Gemütliche Treffen bei Glühwein, Punsch, Leckereien und Chormusik - all das geht dieses Jahr auch in Pohlheim nicht. Die Sänger der Chöre des Gesangverein Germania 1868 Watzenborn-Steinberg lassen den 21. Pohl-heimer Adventskalender jedoch nicht unter den Tisch fallen, sondern bieten ihn in abgewandelter Form an. Damit wollen sie ein Zeichen der Hoffnung setzen.

24 Teilnehmer aus der Bürgerschaft Pohlheims sind dem Aufruf in diesem Jahr gefolgt. Sie werden jeweils an einem Dezembertag ihr Fenster mit dem entsprechenden Datum hübsch dekorieren. Dass damit der Adventskalender hygieneregelkonform stattfinden kann, freute die Vertreter des gemischten Germania-Chores "Modern Voices" und des Männerchores mit Cornelia Burger, Birgit Wiese-Ruckelshausen und Ralf Sommer. Sie berichten, dass die Fenster schnell vergeben waren.

Auf einem Rundgang durch Watzenborn-Steinberg kann man diese nun in den Abendstunden genießen. Am 1. Dezember geht es bei Cornelia Burger in der Fahrgasse 4 in Watzenborn-Steinberg los.

Verzichten müssen die Besucher allerdings auf die Gemeinschaft und das abendliche Singen. Auch das traditionelle festliche Adventskonzert der Germania-Chöre zur Eröffnung des Pohlheimer Adventskalenders in der Alten Kirche kann diesmal nicht stattfinden. Geprobt wurde noch bis vor kurzem, zunächst im Sommer unter freien Himmel auf der Viehheide beim Segelflugplatz, später in der großen Halle vom Reiterhof der Familie Sames. Als kleines Trostpflaster gibt es allerdings für die Freunde der Chormusik im Rahmen des "Pohlheimer Adventskalenders" die CD mit dem Adventskonzert aus dem Jahr 2018 in der katholischen Kirche St. Martin, das die Germania-Chöre zur ihrem 150. Vereinsjubiläum gemeinsam mit dem international bekannten Bassbariton Joachim Seipp aufgezeichnet haben. Für 9,50 Euro kann man die CD in Watzenborn-Steinberg bei Cornelia Burger, in Grüningen bei Angelika und Heinz Ulrich Dewald, Burgweg 6 und in Hausen bei Carmen und Roger Schmidt, Buchenweg 6 erwerben.

Den Auftritt in der Senioresidenz in der "Neuen Mitte" will man im kommenden Jahr nachholen. Bis dahin rechnen die Sänger fest damit, dass der angekündigte Impfstoff die Erwartungen erfüllt und sich das Leben für alle wieder weitestgehend normalisiert.

Nach dem ersten Adventsfenster bei Cornelia Wagner, kann man dann immer zwischen 19 und 21 Uhr am 2. Dezember bei Kirsten Faust, Wilhelmstr. 4, am 3. Bei Jutta Schmandt, Neuhöfer Weg 9, am 4. bei Familie Fay auf dem Hof Obersteinberg, am 5. bei Dagmar und Ralf Sommer, Asterweg 16, am 6. bei Christine Schäfer, Klossengasse 19, am 7. bei Claudia Schön-Kastner, Zur Lutherlinde 4, am 8. bei Purelisa Hafermann, Jenaerstr. 53, am 9. bei Cilly und am 10. bei Carmen und Roger Schmidt, Buchenweg 6 und am 11. bei der Neuapostolischen Kirche, Fahrtgasse 23a beim Abendspaziergang an der frischen Luft in die Fenster schauen. Weitere Termine folgen bis zum 24. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare