+
Bei dem Unfall wurde eine 70-Jährige schwer verletzt.

Frau schwer verletzt

Schwerer Unfall in Lich: Auto erfasst Fußgängerin - Hubschrauber im Einsatz

Große Aufregung am Freitag in der Gießener Straße in Lich: Ein Auto hat eine Fußgängerin erfasst. 

Update, 22. November 2019, 16.13 Uhr: Nun hat die Polizei offizielle Angaben zum schweren Unfall am Freitag in Lich gemacht: Demnach wurde eine Frau "sehr schwer" verletzt, so dass sie mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Der Unfall hatte sich um 11.20 Uhr in der Gießener Straße ereignet. 

Lich: Hubschrauber nach Unfall in Gießener Straße im Einsatz

Was war passiert? Ein 65-Jähriger aus Laubach war mit seinem Pkw auf der Gießener Straße in Richtung Kolnhäuser Straße unterwegs, als er aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug erfasste die 70-Jährige aus Lich, die im Bereich einer Ampelanlage stand. Die Frau wurde dabei zwischen dem PKW des Laubachers und des Ampelmastes eingeklemmt. Die Straße musste für fast drei Stunden gesperrt werden.

Erstmeldung, 22. November 2019, 12.47 Uhr: Bei einem Unfall in Lich ist eine Fußgängerin schwer verletzt worden. Nach ersten Informationen hatte ein Autofahrer auf der Gießener Straße die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Fahrzeug geriet auf die Gegenfahrbahn und rammte dort den Mast einer Fußgängerampel. 

Lich: Auto erfasst Fußgängerin in Gießener Straße

Eine 70-jährige Fußgängerin, die dort wartete, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Sie musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Strecke in der Licher Kernstadt war am Freitagmittag vollgesperrt. Die Hintergründe des Unfalls sind aktuell noch unklar. 

red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare