Bebauungsplan beantragt

Zimmerei Welker saniert Betriebsgelände

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). Mitglieder der Licher CDU aus Magistrat, Parlament und Vorstand haben das ehemaligen Betriebsgelände der Firma Bremicker besucht. Diese Halle einschließlich der Außenanlage ist seit dem Frühjahr im Besitz der Firma Rene Welker, Zimmerei und Bedachungen. Begrüßt wurden die Teilnehmer von Zimmerermeister und Geschäftsführer Rene Welker. Er stellte ihnen die umfangreichen Entkernungsarbeiten sowie energetische Maßnahmen vor.

Ein großer Teil der Dachfläche wird zurzeit saniert, der kleinere Teil folgt ebenso wie der Einbau einer neuen Toranlage. In die Dachflächen wurden vier neue Oberlichtbänder mit einer Gesamtlänge von rund 50 Metern eingebaut.

Bei einem Rundgang durch die Halle überzeugten sich die Gäste von den Arbeiten. Sie wurden bisher mit eigenen Mitarbeitern durchgeführt und haben einen Betrag von rund 300 000 Euro verschlungen. Die vier Hallenabschnitte sollen nach Möglichkeit erhalten und nach Abschluss der Renovierungsarbeiten vermietet werden, wobei der hintere Teil als Eigennutzung für den Zimmereibetrieb vorgehalten wird. Da für diesen Gebäudekomplex bisher noch kein Bebauungsplan aufgestellt wurde, hat die Firma Welker diesen nun beantragt und wartet auf die Genehmigung.

CDU-Fraktionschef Markus Pompalla fand anerkennende Worte für den großen, finanziellen Aufwand, der sich am Ende in Höhe von 1,6 Millionen Euro bewegen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare