anj_SonglinesHerbst2021__4c_1
+
Wollen endlich wieder auf die Bühne: die Songlines.

»Wir sind noch da«

  • VonRedaktion
    schließen

Lich (pm). Nach der coronabedingten Pause melden sich die Songlines zurück. Doch wirklich still war es um den jungen Chor auch in den vergangenen Monaten nicht. Proben per Videokonferenz, zusammengeschnittene Weihnachtsvideos unter dem Motto »gemeinsam einsam« - das alles gab es während der Pandemie. Doch das letzte große Konzert liegt ganze 21 Monate zurück.

Jetzt wollen die Songlines endlich wieder auf die Bühne. Und dafür haben sie große Pläne. Am kommenden Sonntag, 3. Oktober, werden sie den von der Flut schwer getroffenen Menschen im Ahrtal mit ihrem Gesang Hoffnung und Zuversicht schenken. Geplant ist ein kleines Konzert in einem Altenheim in Bad Neuenahr-Ahrweiler und zwei weitere Auftritte auf dem Weingut Kriechel, wozu Anwohner aus Ahrweiler, aber auch alle Helfer willkommen sind.

Bereits Pläne für Weihnachten

»Wir freuen uns riesig darauf, dem Publikum mit unserer Musik wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern«, sagt Vanessa, eine der Sängerinnen und Managerin des Chores. Unmittelbar nach der Katastrophe war sie spontan nach Ahrweiler gefahren und hatte eine Woche lang mitgeholfen. Für die Songlines sei es nun eine Herzensangelegenheit, für die Menschen im Ahrtal zu singen.

Und auch die Weihnachtszeit hat der Chor bereits geplant. »Noch ein Jahr ohne unsere Weihnachtskonzerte möchte ich mir nicht vorstellen«, sagt Maike, ebenso Chormitglied. Dieses Jahr soll es wieder ein traditionelles Weihnachtskonzert in Lich geben. Am Samstag, 18. Dezember, um 19.30 Uhr und am vierten Advent (19. Dezember) um 16 Uhr wollen die Songlines nach Kloster Arnsburg einladen. Genauere Informationen dazu sollen bald folgen. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare