Stefan Geiger spielt für sein Dorf Muschenheim eine halbe Stunde lang Saxofon vom Kirchturm aus. FOTO: NAB
+
Stefan Geiger spielt für sein Dorf Muschenheim eine halbe Stunde lang Saxofon vom Kirchturm aus. FOTO: NAB

Wenn ein Saxofon erklingt

  • Nastasja Akchour-Becker
    vonNastasja Akchour-Becker
    schließen

Lich(nab). Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Ideen. Das dachten sich Christopher Menges und Stephan Geiger, der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Muschenheim und der musikalische Leiter des Musikzugs. Deshalb konnten sich die Muschenheimer jetzt über ein besonderes Konzert freuen: Für etwas mehr als eine halbe Stunde hat Saxofonist Geiger vom Kirchturm aus den Ort beschallt und mit Liedern wie Leonard Cohens "Hallelujah", "Der Mai ist gekommen" oder "Von guten Mächten wunderbar geborgen" für Gänsehautmomente gesorgt.

Parallel fuhr der Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr durch das Dorf, um den Einwohnern mit einem Plakat "viel Gesundheit, Kraft und alles erdenklich Gute" zu wünschen. "Wir wollten damit die Bevölkerung ermutigen, weiter durchzuhalten, und zeigen, dass man auch trotz Kontaktverbots zusammenstehen kann", sagte Menges, der sich über den positiven Anklang freute. Und auch für Geiger war es Ehrensache, bei so einer tollen Aktion in seinem Wohnort mitzumachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare