16 weitere Stolpersteine

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). Zum dritten Mal werden in Lich Stolpersteine verlegt. 16 Bronzeplaketten vor vier Häusern sollen künftig an die jüdischen Familien Ludwig Sommer, Bing, Chambré und Mayer Sommer erinnern, die in der Zeit des Nationalsozialismus ausgegrenzt, deportiert und ermordet wurden oder geflüchtet sind. Treffpunkt ist am Donnerstag, dem 5. November, um 13.30 Uhr am Hessentagsbrunnen.

Coronabedingt wird die Verlegung der Stolpersteine, die ursprünglich für den Mai geplant war, nun als Veranstaltung der "Reihe 9. November 1938" und ohne den Künstler Gunter Demnig erfolgen. Die Steine werden von Mitarbeitern der Stadt Lich verlegt. Schüler der Dietrich-Bonhoeffer-Schule sowie Mitglieder der AG Stolpersteine werden während der Verlegung Texte zu den Familien und Grußworte der Nachfahren aus USA verlesen. Diese können leider nicht anreisen. Auch der "Abend der Begegnung" im Kulturzentrum Bezalel-Synagoge muss entfallen.

Die Schüler der Dietrich-Bonhoeffer-Schule werden aber am Vortag, 4. November, schulintern eine Videoverbindung zu den Nachfahren der Familien Bing/Sommer und Chambré in den USA herstellen, sodass eine virtuelle Begegnung stattfinden kann. Mit der Einbindung der jungen Generation will die AG Stolpersteine eine lebendige Erinnerungskultur etablieren und ein Zeichen setzen für Toleranz, gegen Ausgrenzung und Rassismus.

In Lich und den Stadtteilen sollen im Laufe der Zeit rund 120 Steine verlegt werden. Unterstützt wird das Projekt von der Stadt Lich. Einstimmig hatte die Stadtverordnetenversammlung 2018 die Patenschaft für drei Steine übernommen. In der Begründung heißt es: "Gerade in Zeiten, in denen die Stimme derer hörbarer wird, die sich gegen Toleranz und eine pluralistische Gesellschaft stellen, ist es umso wichtiger, Zeichen zu setzen. Stolpersteine sind solche Zeichen." Die AG Stolpersteine ist dankbar für alle, die bisher für die Kosten der Steine gespendet haben.

Spendenkonto bei der Stadtkasse Lich, DE17 5135 00 25 0241 0007 85 (als Verwendungszweck "Stolpersteine" angeben).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare