Am 8. Dezember

Weihnachtsoratorium in der Marienstiftskirche

  • schließen

Lich(pm). "Jauchzet, frohlocket" - es ist wieder so weit, die feierlichen Tage stehen bevor und damit die festliche Musik, die die Herzen der Zuhörer erfüllt und erfreut. Am Sonntag, 8. Dezember, 17 Uhr, werden die "packenden Klänge von Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium die Licher Marienstiftskirche durchfluten und den wunderbaren Raum füllen". In diesem Jahr musiziert die Marienstiftskantorei mit der "Cappella instrumentalis" seit Längerem wieder mal die beliebten Kantaten 1-3. Davor erklingt die zauberhafte Adventskantate "Nun komm, der Heiden Heiland", die inhaltlich auf die Zeit der Erwartung zum Weihnachtsfest weist.

Neben der in Lich bestens bekannten Sopranistin Helena Günther (Düsseldorf) hat die am Theater Basel singende Altistin Frauke Willimczik zugesagt. Mit Bernhard Scheffel kommt ein den Lichern bekannter Sänger, der durch seine fesselnde Art, den Evangelistentext zu rezitieren, gefällt. Die Bass-Partie übernimmt Tomi Wendt, den man vom Theater Gießen kennt, wo er in seinen vielfältigen Partien immer wieder das Publikum erfreut und begeistert. Die musikalische Leitung liegt bei Christof Becker.

Karten bei dem dem Ticket-Online-System angeschlossenen Partnern, bei www.kirchen- musik-lich.de oder www.reservix.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare