+
Volksopernsänger Christian Müller hat die Melodien von Peter Alexander im Gepäck.

"Das waren Zeiten"

  • schließen

Lich (lbh). Der Wiener Volksopernsänger Christian Müller war nun zu Gast im Kloster Arnsburg. Ein Abend voller Geschichten, Musik und Erinnerungen erwartete die Besucher im Mönchsaal.

Das Konzert war der vorletzte Teil der "Arnsburger Vier Jahreszeiten", die jährlich von März bis Oktober verschiedenste Musiker in das Kloster bringen. Mit seinem Programm "Das waren Zeiten - Peter Alexander trifft Udo Jürgens" erweckte Christian Müller die Lieder der beiden Stars wieder zum Leben und entführte die Zuschauer auf eine Reise in die Vergangenheit. Neben den bekanntesten Musikstücken gab er auch einige Lebensepisoden der beiden Künstler zum Besten, welche die Welt in den letzten vierzig Jahren mit ihrer Musik begeisterten. Chronologisch von Geburt bis zum Tod wurden besondere Stationen und Erlebnisse der beiden Künstler vorgestellt.

Der erste Teil des Abends widmete sich Peter Alexander, nach einer kurzen Pause ging es im zweiten Teil dann um Udo Jürgens. Müller wurde in Bad Ischl geboren, bekam schon als Kind Musikunterricht. Er sang als Solosänger bei den "Florianer Sängerknaben" und studierte Gesang an der Brucker Universität in Linz. Neben zahlreichen Konzerttourneen rund um den Globus war er auch Ensemblemitglied der Wiener Volksoper. Heute ist er nicht nur in Österreich ein gefragter Sänger und Entertainer. Sein Auftritt in Arnsburg begeisterte die Zuschauer und animierte mehr als nur einmal zum Mitklatschen und Mitsingen. (Foto: lbh)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare