Die Montage der Fotovoltaikanlage geht zügig über die Bühne. FOTO: PM
+
Die Montage der Fotovoltaikanlage geht zügig über die Bühne. FOTO: PM

Waldschwimmbad Lich stellt eigenen Strom her

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). Über die Webcam des Licher Waldschwimmbadvereines konnte man am vergangenen Samstag ein ungewöhnliches Treiben beobachten: Menschen kletterten auf einem Dach herum, verlegten dabei schwarze Platten.

Die Helfer haben eine Fotovoltaikanlage mit einer Leistung von knapp 10 KW montiert. Mit ihr will der Verein einen Großteil des sommerlichen Strombedarfs selbst herstellen.

"Wir haben im Waldschwimmbad eine besondere Situation: Wir verbrauchen dann den meisten Strom, wenn die Sonne am meisten scheint", sagt Vorsitzender Joachim Siebert. "Wir wollen ab 2021 CO2-neutral werden und unseren Beitrag zum Umweltschutz leisten."

Im Sommer laufen an den Rutschen und im Kinderbecken die Pumpen. Eis, Essen und Getränke müssen gekühlt werden. Im Winter und nachts ist der Stromverbrauch gering - ideale Voraussetzungen für die Nutzung der Sonnenenergie. Fachlich unterstützt wird das Projekt von dem Vereinsmitglied Elektrotechnik Frank Lücker aus Hungen.

Für die Zeit bis zu der neuen Saison stehen weitere Projekte auf der Agenda der Helfer. So läuft aktuell die Planung für den Umbau des Biergartens, Renovierung der gesamten Oberfläche des Damms und ein Komplettumbau der Technik für das Babybecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare