Von Flamenco bis Hip Hop

Vier Tage lang Weltmusik in Lich

  • schließen

Zum zwölften Mal laden der Verein künstLich und der Kultursommer Mittelhessen zu den "SommerMusikWelten" ein, dem Weltmusik-Festival in Lich. Die Konzerte finden im Kino Traumstern, in der ehemaligen Synagoge und in der Kinokneipe "Statt Gießen" statt.

Zum zwölften Mal laden der Verein künstLich und der Kultursommer Mittelhessen zu den "SommerMusikWelten" ein, dem Weltmusik-Festival in Lich. Die Konzerte finden im Kino Traumstern, in der ehemaligen Synagoge und in der Kinokneipe "Statt Gießen" statt.

Eröffnet wird das Festival am Mittwoch, dem 12. September, um 20 Uhr im Kino Traumstern mit "En Danza", einem Flamenco Abend mit virtuosen Gitarren und Tanz. Es folgen zwei Konzerte im Kulturzentrum Bezalel-Synsgoge: am Donnerstag, dem 13. September, präsentieren The Trouble Notes aus Berlin eine Mischung aus Street Grooves, Gipsy und Hip Hop. Am Freitag, dem 14. September, gastieren Evelyn Huber und das Sirius Quartett aus New York. Die Harfenistin von Quadro Nuevo hat sich mit dem innovativen Streichquartett zusammengetan. Zusammen haben sie dieses Cross-Over-Projekt aus Klassik, Improvisation und Weltmusik auf die Beine gestellt. Beide Konzerte beginnen um 19:30 Uhr.

Zum Abschluss entführt die regionale Formation "Maracatuque" am Samstag, dem 5. Septmber, um 20 Uhr in der Kinokneipe "Statt Gießen" in die Welt der Brasilianischen Rhythmen.

Karten für alle Konzerte gibt’s im Kino Traumstern in Lich. Weitete Informationen und Kartenreservierung online unter www.kuenstlich-eV.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare