sued_JazzLich_4136-2_170_4c
+
Die Musiker des Jazz-Workshop treffen im Biergarten der Kinokneipe auf ein äußerst interessiertes Publikum.

Unverwechselbare Klänge

  • Nastasja Akchour-Becker
    VonNastasja Akchour-Becker
    schließen

Lich (nab). Schon längere Zeit konnte der Jazz-Workshop der Musikschule Lich coronabedingt sein Publikum mit seiner Musik nicht mehr erfreuen. Doch am Sonntagabend war es wieder soweit - und entsprechend vollbesetzt war auch der Biergarten der Kinokneipe »Statt Gießen«. Niemand wollte sich die unverwechselbaren Klänge und Improvisationen des Jazz entgehen lassen, und dazu den eindrucksvollen Gesang von Linde Drescher.

Weiter besteht die Gruppe aus Nicolas Reinschmidt (Kontrabass), Jörg Kalk (Gitarre), Berchtold Büxel (Piano), Eberhard von der Decken (Schlagzeug), Marion Lorengel und Wilmar Steup (Saxofon) und natürlich Bassist Georg Wolf, der seit 1987 die Gruppe leitet.

Montagabends vermittelt er in der Musikschule den Mitgliedern der Gruppe die harmonischen Grundlagen für Improvisation und mehr. Das kurzweilige Konzert am Sonntagabend zeigte nicht nur die Ergebnisse, sondern auch, dass das Erarbeitete äußerst gelungen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare