SPD unterwegs in Birklar

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). Zur Stadtteilbegehung in Birklar traf sich kürzlich eine Abordnung des Vorstandes des SPD-Ortsvereins Lich. Unter fachkundiger Führung des Ortsvorstehers Sebastian Schäfer wurden der kleine Bürgerpark, der Friedhof, das geplante Neubaugebiet, der seit Oktober laufende Ausbau der Kreisstraße 166 sowie der neue Anbau des Feuerwehrhauses besichtigt. Beim ersten Bauabschnitt der Kreisstraße kam laut Schäfer erschwerend hinzu, dass der Kanal unter der Straße komplett erneuert werden musste. Ansonsten lägen die Bauarbeiten gut im Zeitplan. Der Straßenausbau werde auf insgesamt rund vier Millionen Euro geschätzt. In diesem Zusammenhang wurde auch das Thema Straßenausbaubeiträge erörtert; der SPD Lich sei an einer gerechten und solidarischen Lösung gelegen.

Bei dem in Birklar entstehenden Neubaugebiet seien Einzel- und Mehrfamilienhäusern geplant, dies sei aber noch nicht abschließend mit der Stadt geklärt. Der SPD Lich sei es wichtig, dass bezahlbarer Wohnraum entstehe.

Das Feuerwehrhaus bekommt einen komplett neuen Anbau, da die alte Garage zu klein für das Feuerwehrfahrzeug war und nicht mehr den geltenden Sicherheitsbestimmungen entsprach. Die Garage soll dann in einen Schulungsraum umfunktioniert werden. Der gesamte Umbau wird etwa 360 000 Euro kosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare