Unter Betroffenen

  • schließen

Lich (pm). Die enorme Bedeutung von Selbsthilfegruppen bei der Diagnose Krebs steht außer Frage. Sowohl als positive Begleitung im Rahmen einer Therapie als auch in der Zeit danach. Diese Erfahrung haben auch die Teilnehmer der "Frauenselbsthilfe nach Krebs" gemacht. Am Dienstag, 17. September, findet das nächste Gruppentreffen in Lich statt.

Sowohl Männer als auch Frauen mit und nach der Diagnose Krebs und auch deren Angehörige treffen sich dabei zum Austausch. Ausdrücklich willkommen sind auch neue Teilnehmer. Hauptanliegen des ehrenamtlichen Angebotes ist es, Betroffene nach dem Schock der Diagnose aufzufangen, über Neues aus dem Gesundheitswesen zu informieren und die Teilnehmer auf dem Weg der Therapie zu begleiten. Ein weiteres Ziel ist das Hinführen der Betroffenen zu Neuem, etwa im kreativen oder auch im sportlichen Bereich, um wieder Erfolge zu spüren. Der persönliche Austausch in Einzel-, Paar- oder auch Gruppengesprächen dient als Hilfe zur Selbsthilfe.

Treffpunkt ist das Restaurant Calabria in Lich, Gießener Straße 26. Der Selbsthilfegruppe steht ein separater Raum zur Verfügung. Einlass ist um 17.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird wegen der Reservierung unter der Telefonnummer 06 03 6/90 56 805 gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare