"Swingin’ Buddies", die Zweite

  • Gabriele Krämer
    vonGabriele Krämer
    schließen

Die Premiere war ein voller Erfolg – und ausverkauft: Als "Swingin’ Buddies" wandelten Nils Hofmann, Gerhard und Michel Schmied vor rund zwei Wochen im Kino "Traumstern" augenzwinkernd auf den Spuren von Frank Sinatra, Sammy Davis jr. und Dean Martin. Das gemeinsame Projekt der drei Kumpels mit der Gießener Jazz-Big-Band unter der Leitung von Andreas Kühr begeistert die Musikfreunde im Gießener Land.

Die Premiere war ein voller Erfolg – und ausverkauft: Als "Swingin’ Buddies" wandelten Nils Hofmann, Gerhard und Michel Schmied vor rund zwei Wochen im Kino "Traumstern" augenzwinkernd auf den Spuren von Frank Sinatra, Sammy Davis jr. und Dean Martin. Das gemeinsame Projekt der drei Kumpels mit der Gießener Jazz-Big-Band unter der Leitung von Andreas Kühr begeistert die Musikfreunde im Gießener Land.

Die Protagonisten, die sich gemeinhin dem Rockgenre (u. a. in den Bands "Mandowar", "Schmied Loaf", "Youniverse") verschrieben haben, konnten schon einige Wochen vor ihrem Swing-Debüt die große Nachfrage nach Tickets nicht stillen. Und so versprachen sie noch am Abend ihres Erfolges im Licher Kino: "Wir kommen wieder."

Nun steht einer Neuauflage nichts mehr im Wege: Die "Swingin’ Buddies" wiederholen ihr Konzert an Ort und Stelle am Mittwoch, 22. Mai, um 20 Uhr. Mit von der Partie ist abermals Ralf Weber, der die rund zweistündige Show mit leichter Hand moderieren wird und wieder mit etlichen Zaubertricks für Verblüffung sorgen dürfte.

Eintrittskarten sind ab Samstag (6. 4.) im Kino "Traumstern" erhältlich (Reservierungen: Tel. 0 64 04/38 10). Das Ticket kostet 20 Euro (erm. 18 Euro). Der gegenüber der Premiere verdoppelte Eintrittspreis ist mit dem hohen Personalaufwand für das Orchesterprojekt zu erklären – den hatten die "Buddies" & Co. schlicht unterschätzt: Man sei finanziell mit einem "blauen Auge" davongekommen. Konzertgängern in spe kann versichert werden: die Investition lohnt sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare