+
Die Mitarbeiter der Stationen feiern das zehnjährige Bestehen.

Stationen 4 und 5 feiern Zehnjähriges

  • schließen

Lich (pm). Vor zehn Jahren wurde die Licher Klinik um zwei Stockwerke erweitert. Das wurde nun von den Mitarbeitern der damals neu entstandenen Stationen 4 und 5 gefeiert.

Im vierten Stock sind damals auf 1600 Quadratmetern zwei Stationen mit jeweils 28 Betten entstanden. Die 26 Zwei-Bett-Zimmer und die vier Ein-Bett-Zimmer verfügen über eine eigene Nasszelle mit bodengleicher Dusche, Waschbecken und WC. Im fünften Stockwerk wurde eine Privatklinik mit 22 Einzelzimmern errichtet.

Finanziert wurde die Aufstockung damals durch Eigenmittel der Klinik sowie Mittel des Landes Hessen. Auch mit Hinblick auf die demografische und medizinische Entwicklung unterstützte das Land damals die Bauarbeiten.

Die Aufstockung war nur eine von vielen Baumaßnahmen in den letzten zehn Jahren. Das gesamte Haus wurde modernisiert, die räumliche, technische und medizinische Infrasturktur auf den neuesten Stand gebracht. Für den Geschäftsführer Uwe List war das Jubiläum ein Anlass zum Feiern. So überreichte er gemeinsam mit dem Ärztlichen Direktor, Privatdozent Dr. Thilo Schwandner, Kuchen und Luftballons an die Mitarbeiter. Damals neu geschaffene Einrichtungen wie ein Abschiedsraum sowie flächendeckendes W-LAN hätten sich bewährt, sagte List.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare