+
Stadtbrandinspektor Marco Römer übergibt den Sprinter an Wehrführer Dierk Keil (r.) und Stellvertreter Markus Kerscher (l.).

Im Sprinter zum Einsatz

  • schließen

Lich (moj). Erstmals seit zehn Jahren richtete die Freiwillige Feuerwehr Nieder-Bessingen am Sonntag wieder einen "Tag der Feuerwehr" aus. Bei herrlichem Sommerwetter dankten es zahlreiche Gäste mit ihrem Besuch. Stadtbrandinspektor Marco Römer übergab bei dieser Gelegenheit ein neues Fahrzeug an die Wehr. Ein Mercedes-Sprinter dient den Einsatzkräften zukünftig als Mannschaftstransportwagen (MTW). Mit 45 000 Euro finanzierte die Stadt Lich die Anschaffung des Fahrzeugs, weitere 15 000 Euro hat die Feuerwehr Nieder-Bessingen für den feuerwehrtechnischen Ausbau investiert. Damit verfügen die Licher Wehren über den fünften MTW; so können jeweils neun Einsatzkräfte transportiert werden.

Sommerfest mit Attraktionen

Auf dem Gelände vor dem Gerätehaus war der Fahrzeugpark anlässlich des Sommerfestes mit aktuellen sowie historischen Geräten und Löschfahrzeugen ausgestellt. Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr und die erfolgreiche Wettkampfgruppe zeigten dem Publikum in verschiedenen Schauübungen ihr Können. Von der ausgefahrenen 30-Meter-Drehleiter der Licher Brandschützer konnten ganz Mutige einen Blick über den Licher Stadtteil hinaus werfen. Neben den Aktivitäten sorgte der Brandschutzerziehungsanhänger des Landkreises Gießen für Informationen zum Brandschutz. Das Polizeipräsidium Mittelhessen war mit einem Stand und der Aktion "BOB - Fahren ohne Alkohol" vertreten. Zur Stärkung der Besucher standen ein reichhaltiges Mittagessen und ein großes Kuchenbuffet bereit. (F.: moj)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare