Songlines putzen Stolpersteine

  • VonRedaktion
    schließen

Lich (pm). Sieben Jugendliche der »Songlines« haben Stolpersteine geputzt. Die Steine mit den Messingplatten waren 2018 vor vier Häusern in der Oberstadt von Gunter Demnig in das Pflaster des Bürgersteigs verlegt worden. Sie erinnern an die Schicksale der Menschen, die in den Häusern wohnten, die während der Zeit des Nationalsozialismus ausgegrenzt und verfolgt, deportiert und ermordet wurden oder flüchteten.

Mit der Zeit wurden die Messingplatten schmutzig und matt, nun glänzen sie wieder. Beim Reinigen konnten die Jugendlichen lesen, was mit den Menschen geschehen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare