Sieben Einsätze gemeistert

  • vonMonika Jung
    schließen

Lich(moj). Sieben Einsätze hatte die Freiwillige Feuerwehr Eberstadt im Vorjahr zu bewältigen. Den Bericht der Einsatzabteilung anlässlich der Jahreshauptversammlung übermittelten Wehrführer André Schäfer und dessen Bruder Mathias als stellvertretender Wehrführer.

Zur Einsatzabteilung gehören vier Frauen und 15 Männer. Die Mitglieder der Wehr haben an 19 Lehrgängen teilgenommen. Acht Atemschutzgeräteträger gehören zur Feuerwehr Eberstadt. Neben Brandsicherungsdiensten und Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen musste die Wehr zu einem Brand eines Mehrfamilienhauses in Lich ausrücken.

Befördert wurden Jessica Tippmann (Feuerwehrfrau), Felix Stechmann und Erik Eirich (Feuerwehrmann), Patrick Arnold, Pascal und Seimen Vorstandslechner (Oberfeuerwehrmann), Michaela von Diemar (Oberfeuerwehrfrau) sowie Michael Rück und Adrian Vorstandslechner (Hauptfeuerwehrmann). Ein Präsent überreichte der Vorstand verdienten Mitgliedern, Hilmar Reitz (Leiter Alters- und Ehrenabteilung) und Gerhard Weisel.

Patrick Arnold übermittelte den Bericht der Jugendfeuerwehr. Vier Jugendliche gehören zu dieser Abteilung. Von der Minifeuerwehr berichtete Marco Tippner. Acht Kinder umfasst die Abteilung.

Axel Behle informierte über die Feuerwehrleistungsübung, an der eine gemischte Gruppe aus Eberstädter und Birklarer Einsatzkräften teilnahm. Jan Görlach erstattete den Bericht des Blasorchesters. Bei 27 Konzerten spielten die 55 Musiker auf. Für 2020 sind etliche Auftritte geplant. Für die 21-köpfige Alters- und Ehrenabteilung berichtete Hilmar Reitz von diversen Treffen.

In ihren Grußworten dankten Bürgermeister Dr. Julien Neubert, Ortsvorsteher Klaus Biermann und stellvertretender Stadtbrandinspektor Marco Hahn den Aktiven für ihren Idealismus und ihr ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Bürger (s. auch Seite 39).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare