FDP Lich

Ruf nach Innenstadtdialog

  • vonRedaktion
    schließen

Lich (pm). »Die Wiederbelebung der Innenstadt ist ein Herzensthema der Licher Freidemokraten. Um unsere Innenstadt fit für die Zukunft zu machen, braucht es einen gemeinsamen Prozess aller Akteure. Wir schlagen daher einen moderierten Innenstadtdialog vor«, so der Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten im Licher Stadtparlament, Dennis Pucher. Der Innenstadtdialog sei dabei als sogenanntes Verfahrenskonzept zu verstehen, das sich mit der Weiterentwicklung der Innenstadt beschäftigt, um sie langfristig zu einem attraktiven Ort der Begegnung zu machen.

Dabei seien eine Reihe von Fragestellungen aufzugreifen, die sich mit der Vermeidung von Leerständen, der Beteiligung von Eigentümern an Investitionen und der Animierung von Nutzern zur Mitarbeit bei der Gestaltung der eigenen Wohn-, Arbeits- und Lebensräume beschäftigen.

Es gehe derweil nicht nur darum, ausschließlich den klassischen Einzelhandel und die Gastronomie zu unterstützen, sondern vielmehr auch darum, zusätzliche kreative Ideen für die Wiederbelebung der Innenstadt zu entwickeln.

Um alle verschiedenen Bereiche des gesellschaftlichen Lebens abzudecken, sollten innovative Lösungen erarbeitet werden, die auch die Chancen der Digitalisierung nutzen und aufgreifen. Zudem könne auch verstärkt auf die Vermarktung von regionalen oder personalisierten Produkten zurückgegriffen werden. »Ziel muss es sein, die Eigenheiten unserer Stadt, also das, was sie so besonders und liebenswert macht, hervorzuheben und zu vermarkten, so die Ortsvorsitzende der Freien Demokraten Jana Nathalie Burg.

In dem etwa einjährigen Dialogprozess soll es laut FDP die Aufgabe sein, durch eine enge Zusammenarbeit der gesamten Stadtgesellschaft von Lich die Chancen des Strukturwandels zu ergreifen und den Stadtkern wieder zu einem Aushängeschild zu machen, an dem man gerne Zeit verbringt: »Es ist an uns, nun zügig zu handeln und die Wiederbelebung der Innenstadt voranzutreiben«, betonen Pucher und Burg abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare