1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Regisseurin kommt ins Traumstern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Lich (pm). Filmemacherin Karin Kaper kommt ins Kino Traumstern. Am Mittwoch, 27. Oktober, 19.15 Uhr, wird dort der Film »Walter Kaufmann - Welch ein Leben« gezeigt, bei dem Kaper und Dirk Szuszies Regie führten. Die Filmemacherin steht nach der Vorführung für ein Filmgespräch zur Verfügung. Anwesend ist Kaper auch einen Tag später bei zwei Schulvorführungen des Dokumentarfilms über den im April verstorbenen Überlebenden des Holocaust.

Im Leben des mit 97 Jahren in Berlin gestorbenen Kaufmann spiegeln sich auf außergewöhnlichste Weise weltweit bedeutende Ereignisse, Katastrophen, Erschütterungen des letzten Jahrhunderts, die bis in unsere Gegenwart wirken. Der Film verfolgt die abenteuerlichen Reisen und Erfahrungen des jüdischen, deutsch-australischen Schriftstellers in aller Welt: Deutschland, USA, Israel, Kuba, Japan, Australien.

Ein im Film wiederkehrendes dramaturgisches Element ist die Umsetzung des Briefwechsels von Sally und Johanna Kaufmann mit ihrem Adoptivsohn Walter. Dieser bewegende Austausch beginnt mit dem Kindertransport von Walter nach England und endet an dem Tag der Deportation der Eltern nach Theresienstadt.

Kaufmann blieb bis zu seinem Tod unermüdlich kämpferisch und setzte ein nachwirkendes Zeichen gegen jede Form von Rechtsruck und Antisemitismus, so Kaper.

Der Film wird im Kino Traumstern außerdem vom 1. bis 3. November täglich um 16.30 Uhr gezeigt.

Auch interessant

Kommentare