+
Die Radfahrgruppe des VfL Muschenheim fährt mehrere Städte an.

Radler erkunden Weimar und Erfurt

  • schließen

Lich (pm). Die Radfahrgruppe des VfL Muschenheim war auch dieses Jahr wieder unterwegs. 19 Teilnehmer steuerten Weimar in Thüringen an. Gleich am Anreisetag umrundeten sie die Stadt mit dem Rad, bevor sie die Innenstadt erkundeten. Das Hotel wurde mit einer Fahrt durch den schönen Park von Weimar und vorbei am Gartenhaus von Goethe erreicht.

Die nächste Fahrt führte an der Ilm entlang. Vorbei an vielen schön angelegten Parks wurde die Glockengießer-Stadt Apolda angefahren. Nach einer Besichtigung der Stadt ging es weiter in Richtung Jena, das aber nur am Rande gestreift wurde. In Weimar wieder angekommen, suchten die Teilnehmer das Bienenmuseum auf und besichtigten es.

Ein weiteres Ziel war Erfurt. Die aufstrebende Stadt mit ihrer weltberühmten Krämerbrücke wurde von den Radlern nach etwa zwei Stunden erreicht. Dort besichtigte die Gruppe Stadt und Marktplatz.

Auf der Rückfahrt stellten die Radler fest, "dass Thüringen nicht unbedingt flach ist, da doch einige Höhenmeter überwunden werden mussten", heißt es im Reisebericht des VfL Muschenheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare