+
Jordan Brasser (l.) will mit dem Regenschirm in der Hand auf die Schreckhaftigkeit dieses Pferdes eingehen.

Pferdeflüsterer lässt aufhorchen

  • schließen

Lich (pm). Das Pferd weigert sich: In den dunklen Anhänger einsteigen, dazu hat es nun wirklich keine Lust. Pferdeflüsterer Jordan Brasser aus den USA erklärt den Reitern, woran das liegt: Hier gibt es für das Pferd nichts Interessantes. Zudem hätten viele Pferde eine klaustrophobische Neigung, die den Hänger zu einem sehr unangenehmen Ort für sie macht. Für Brasser ist diese Aufgabe ein Prüfstein: "Wenn man einem Pferd beibringen kann, freiwillig auf einen Hänger zu gehen, dann kann man es alles lehren."

Zwei Tage dauerte der Lehrgang in "Natural Horsemanship" auf der Reitanlage in Lich. Elf Reiter stellten dabei ihre Pferde vor, zahlreiche Pferdefreunde verfolgten die Arbeit Brassers als Zuschauer. Brasser zeigte die Arbeit mit der Natural-Horsemanship- Methode im alltäglichen Umgang mit dem Pferd, beim Longieren und beim Reiten. Besonders das Verladetraining beeindruckte die Zuschauer. Der Pferdeflüsterer passte sein Arbeitstempo an die Tiere an, um ihnen die Möglichkeit zu geben, den Hänger aus eigener Motivation zu betreten.

In den Übungsstunden verdeutliche der US-Amerikaner den Pferdebesitzern, wo die Fehler in der Kommunikation zwischen Mensch und Tier liegen und wie man sie behebt. Immer wieder ging es darum, dass das Pferd offensiver auf die Anweisungen des Reiters reagiert. Es solle nicht passiv warten, dass der Reiter eine Hilfe gibt, sondern aktiv "Fragen stellen" und mitdenken.

"Wenn Jordan Brasser die Wesenszüge eines Pferdes nach nur wenigen Minuten des Beobachtens erkennt, scheint es wirklich so, als ob er mit den Pferden flüstert", sagte die für die Organisatorin verantwortliche Anne Traub.

Ein weiterer Lehrgang im kommenden Jahr ist bereits in Planung. Interessenten können sich hierfür unter jordanbrasser- lehrgang@web.de anmelden und bekommen Information, sobald der Termin feststeht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare