Orgelbau-Betrieb aus Lich für Preis nominiert

  • VonRedaktion
    schließen

Lich (pm). Das in Lich ansässige Unternehmen Otto Heuss ist für den Hessischen Exportpreis nominiert worden.

Der Familienbetrieb beliefert weltweit Orgelbauer mit mechanischen, elektrischen und elektronischen Orgelteilen sowie Klaviaturen. Das Familienunternehmen wird in vierter Generation geführt.

Die Otto Heuss GmbH ist in der Kategorie »Handwerk« nominiert. Der Exportpreis wird alle zwei Jahre vom Hessischen Industrie- und Handelskammertag, der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern sowie dem Landesministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen vergeben. Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir übergibt die Preise am 1. Juli.

Den Preisträgern winkt neben medialer Aufmerksamkeit ein Unternehmensfilm in Deutsch und Englisch. Zehn Betriebe wurden nun nominiert. Hoffnung auf den Preis dürfen sich aus der Region auch die im biologischen Pflanzenschutz tätige Trifolio-M GmbH aus Lahnau sowie die Hürner Schweisstechnik GmbH aus Mücke - Vorreiter bei Schweißmaschinen für Kunststoff in Deutschland und Europa - machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare