+

Die Ober-Bessinger und die "Blauer-Otto-Party"

  • schließen

Partystimmung in Ober-Bessingen: Der vierte Platz beim Wettbewerb zum "Dollen Dorf" ist kein Grund zum feiern? Von wegen: Auch wenn man sich im Finale dann doch geschlagen geben musste, schafften es die Ober-Bessinger doch auf Platz vier des diesjährigen Wettbewerbs. Das bedeutet auch, dass ein blauer Onkel Otto hier ein neues Zuhause gefunden hat.

Bei all den Aufgaben und spaßigen Aktionen, die das Dorf in den letzten Monaten in den Fokus gerückt haben, kam das Feiern vielleicht doch etwas zu kurz. Genau da wurde am Samstag Abhilfe geschaffen: Mit der großen Otto-Party im Dorfgemeinschaftshaus wurde die Auszeichnung groß gefeiert. Zur Party kamen viele Ober-Bessinger in ihren grünen "Dolles Dorf"-T-Shirts.

Auch wenn man sich im Finale geschlagen geben musste und den Wettbewerb nur als das viertdollste Dorf abschließen konnte, so ist den Ober-Bessingern doch klar: ihr Dorf ist das dollste - das muss durch keinen Wettbewerb bewiesen werden.

"Die meisten von uns haben unseren blauen Onkel Otto jetzt schon in ihr Herz geschlossen - und ich glaube es gefällt ihm auch bei uns", sagte Ortsvorsteherin Karin Römer im Rahmen der Party. "Ich finde, der blaue Onkel Otto sieht doch noch viel schöner aus als ein goldener." Dass er hier angekommen ist zeigt auch, dass Otto mittlerweile auch Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr im Ort ist und auch schon die meisten wichtigen Stellen besucht hat. Davon gibt es zahlreiche Beweisfotos - eines war letzte Woche auf dieser Seite zu sehen. (con)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare