+
Die Ehrungen des Schützenvereins 1913 Lich. FOTO: PAD

Neuerung kommt gut an

  • schließen

Lich(pad). Die Zahl der Mitglieder ist beim Kleinkaliber-Schützenverein 1913 Lich konstant geblieben: 187 unterstützen den Verein, wie Anke Burghammer nun auf der Jahreshauptversammlung berichtete.

Das Vereinsjahr war von zahlreichen Veranstaltungen geprägt, allen voran dem Königsschießen. Dabei holte Bettina Roth den Königinnentitel. Jugendkönig wurde Bruno Baldus.

Die Vorsitzende freute sich über einen guten Übungsbetrieb in allen Abteilungen. Zahlreiche Licher Schützen starteten bei der Landes-, vier sogar bei der Deutschen Meisterschaft. Die Bogenschützen hätten weiter Zuwachs. Zudem biete der Verein Eventschießen im Schützenhaus an, zum Beispiel im Bogenbereich. Unter anderem eine Bank und ein Lehrerkollegium haben das Angebot als teambildende Maßnahme bereits genutzt.

Beim Stadtpokalschießen wurde erstmals zusätzlich auf der neuen elektrischen Anlage ein Exaktheitswettkampf ausgetragen: Die Elektronik mache es möglich, bis auf den tausendstel Millimeter genau festzustellen, ob ein Treffer im Mittelpunkt der Scheibe war. "Das kam so gut an, dass wir das in diesem Jahr auf jeden Fall fortführen", sagte Burghammer. Das Königsschießen soll am 6. und 7. Juni stattfinden.

Zum Historischen Spiel stellte der Schützenverein die Stadtsoldaten, die den Platz am Hessentagsbrunnen für das Historische Spiel absicherten. Im Anschluss wurde Hannelore Rischmann mit Böllerschüssen vor dem Schloss zur Ehrenkanonierin ernannt.

Bei den Vorstandswahlen wurde Reiner Späth als Nachfolger von Florian Sandten zum ersten Pistolenwart gewählt. Karl Koch wurde als zweiter Pistolenwart im Amt bestätigt. Erster Bogenwart ist Uwe Bender, zweiter Bogenwart Henning Malkemus. Vorderladerwart bleibt Jörg Soffel.

Für 25-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund wurden (teils in Abwesenheit) Stefan Mittler, Werner Püschel, Klaus Stubenrauch und René Thierfelder, für 60 Jahre Hermann Biedenkapp geehrt. Überrascht wurde Bogenwart Bender: Ihm wurde für seine Verdienste um den deutschen Schützensport das Hessische Ehrenzeichen in Bronze verliehen. Die Auszeichnung in Silber erhielt Bettina Roth.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare