Die Arbeiten am großen Kreisverkehr schreiten voran. 		FOTO: PAD
+
Die Arbeiten am großen Kreisverkehr schreiten voran. FOTO: PAD

Nächste Stufe beim Kreuzungsumbau

  • vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Lich (pad/pm). In Lich wird derzeit der Anschluss der Hungener Straße an die Bundesstraße 457 in einen Kreisverkehr umgebaut. Ab dem heutigen Montag gehen die Arbeiten in eine neue Phase, gibt es Behinderungen bei der Zufahrt nach Lich.

Wie Bürgermeister Julien Neubert mitteilt, wird aus der Innenstadt kommend die zweite Zufahrt zum Carl-Benz-Ring voll gesperrt. Grund sind Arbeiten, um Anschlüsse an die bestehenden Versorgungsleitungen herzustellen. Die Arbeiten sollen voraussichtlich maximal zwei Wochen andauern.

Im Anschluss beginnen dann die Arbeiten für den zweiten, kleineren Kreisel in der Hungener Straße. Dafür wird die Straße bis voraussichtlich Ende März gesperrt werden.

Die Umleitung erfolgt über den Carl-Benz-Ring, der in dieser Zeit zu einer Einbahnstraße wird, sowie eine provisorische Ausfahrt auf die Kreisstraße 166 nach Birklar. Auch am großen Kreisel schreiten die Arbeiten voran.

Die beiden Kreisverkehre wurden aufgrund des mit dem neuen Logistikzentrums steigenden Verkehrszahlen notwendig. Die Kosten übernimmt der Investor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare