+
Alexandra Renkawitz und Hermann Schleuning (v. l.).

Münzenburg und Wetterau in Aquarellen

Lich (moj). "Ich hoffe, dass viele Besucher in unser Dorfladencafé kommen werden, um die Werke von Hermann Schleuning anzuschauen", wünschte Alexandra Renkawitz vom Dorf- und Kulturladen den Gästen bei der Ausstellungseröffnung mit Aquarellen des Wölfersheimer Malers. Heike Bäumler-Gerlach hatte die Vernissage organisiert und den Künstler nach Eberstadt eingeladen. Unter dem Titel "Meine Sicht auf die Münzenburg" sind etliche sehenswerte Werke ausgestellt. Highlights der Ausstellung sind Ansichten der Münzenburg, Fachwerk der Wetterau und Motive aus der Bretagne.

Schon in seiner Schulzeit erkannte Hermann Schleuning, dass er gut malen und zeichnen kann, aber erst nach seinem Berufsleben fand er ausreichend Zeit, sich seinem Hobby zu widmen. Als Mitglied der Vereinigung "Wölfersheimer Künstlerpalette" griff er verstärkt zu Pinsel und Farbe. "Ich habe viel Freude und Spaß bei meiner künstlerischen Tätigkeit und so entstanden zahlreiche Aquarelle, dass es zwischenzeitlich sogar für eine kleine Ausstellung reicht", sagte Schleuning. Anschließend besprach er mit den zahlreichen Gästen die Ausstellungsstücke. Im Dorf- und Kulturladen Eberstadt sind die Werke bis zum 31. August ausgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare