Mitglied ja, Vertreter nein

  • schließen

Lich(pm). Die Licher SPD hatte vergangene Woche in einer Pressemitteilung "unsägliche Umgangsformen" der Bürger für ein lebenswertes Lich (BfL) kritisiert und sich dabei auf eine Internetseite bezogen, die von "ein oder mehreren Vertretern" des Vereins online geschaltet worden war. Dagegen wehrt sich der Verein jetzt. Der Urheber der Seite sei zwar Mitglied der BfL, habe aber kein Amt inne, sei also "kein offizieller Vertreter", so Sprecher Burkhard Neumann. Er fügt hinzu: "Die einzige offizielle Homepage der BfL ist unter der Adresse www.bfl-lich.de zu finden."

Neumann spricht sich für eine Rückkehr zur sachlichen Auseinandersetzung aus, um "die Spaltung dieser Stadt zu überwinden" und wieder zu einer "in den Umgangsformen anständigen Diskussion" zu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare