+
Schwerpunkt des künstlerischen Schaffens von Barbara Andres ist eine "Hommage an die Weiblichkeit".

Midissage mit Bildern von Barbara Andres in Kinokneipe

  • schließen

Lich (pm). Der Verein "künstLich" lädt am heutigen Dienstag, 22. Oktober, um 19.30 Uhr zur Midissage mit Werken von Barbara Andres in die Kinokneipe "Statt Gießen" ein. Ihre "Hommage an die Weiblichkeit" zeigt Aktbilder, Posen und Porträts von Frauen in Öl, Acryl und Moor.

Barbara Andres, geborene Saarländerin, ist diplomierte Mode- und Computergrafikerin. Sie hat während ihres beruflichen Werdegangs in verschiedenen Ländern gelebt, die bis heute ihr künstlerisches Schaffen beeinflussen. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Lehre in Keramikmalerei und Siebdrucktechnik. Es folgte ein längerer Aufenthalt in Israel und Ägypten, wo sie ihre Eindrücke in vielen Skizzen und Zeichnungen festhielt. Danach studierte sie Modedesign und Computergrafik und unterhielt nach ihrem Diplom ihr eigenes Modestudio im Saarland. In den Neunzigerjahren arbeitete sie als Art-Direktorin in einer Textilfirma in Indien, in welcher sie für das Design der Mode-Kollektion verantwortlich war. Von 1999 bis 2009 verbrachte Barbara Andres einen Teil des Jahres in Brasilien, wo sie sich von der Farbigkeit der brasilianischen Kunst für ihre Entwürfe und Bilder inspirieren ließ.

Seit einigen Jahren arbeitet sie in verschiedenen renommierten Künstlerateliers im Taunus. Der Schwerpunkt ihres künstlerischen Schaffens in ihren Bildern ist eine "Hommage an die Weiblichkeit". Aktbilder, Posen und Porträts von Frauen in Öl, Acryl und Moor stehen dabei im Fokus ihrer Kreativität.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare