+
Die Theater-AG brachte in Langsdorf "Die Goldene Gans" auf die Bühne.

Ein Märchenstück in Reimen

  • schließen

Lich (pm). Vorhang auf für "Die goldene Gans": Kürzlich führte die Theatergruppe der Grundschule Langsdorf unter Leitung von Andrea Etzold ein Märchenstück in der Volkshalle auf. Alle Schul- und Vorschulkinder waren dazu eingeladen.

Die Theatergruppe hatte sich zu Beginn des Schuljahres jeden Dienstag in der 6. und 7. Stunde zum Üben getroffen. 16 Kinder nahmen begeistert an den Proben teil und konnten nun endlich ihr Können der Öffentlichkeit präsentieren. Besonders schwierig an diesem Stück war der Text in Reimform. Das Auswendiglernen fiel den Kindern besonders schwer. Mit viel Geduld, Übung und unter der Anleitung einer begeisterten und professionellen Lehrerin haben die Kinder die Aufgabe aber sehr gut gemeistert.

Andrea Etzold spielt selbst in Hungen in einer Theatergruppe mit. Seit einigen Jahren leitet sie die Theater-AG an der Grundschule in Langsdorf. Mittlerweile kann die Gruppe auf eindrucksvolle Requisiten und tolle Kostüme zurückgreifen. Etzold selbst hat für Kulissen gesorgt. Walter Lück, der frühere Chef der Firma Lück, kümmerte sich um die Technik, damit die Zuschauer die Schauspieler auf der Bühne gut verstehen konnten.

Jeweils zu Beginn des Schuljahres können sich Kinder für ein Jahr in die Theatergruppe einwählen. Diesmal nahmen die Dritt- und Viertklässler daran teil. Mitwirkende waren Zoe Montag (Königin), Antoni Sek (Vater), Emilia Köhler (Mutter), Dorian Pauly (1. Sohn), Raviv Roedler (2. Sohn), Konstatin Endl (3. Sohn, "Dummling"), Ruth Goffart (Zwerg), Emily Humme (1. Mädchen), Lilly Hofmann (2. Mädchen), Afsaneh Emanzahi (3. Mädchen), Laura Schmidt (1. Bäuerin), Kiara Gottwals (2. Bäuerin), Dea Dervishi (Pfarrer), Fahime Emanzahi (Küsterin), Tamara Föller (Hofnarr), Fiona Meisch (Prinzessin). Um 16 Uhr fand eine weitere Vorstellung für die Öffentlichkeit statt. Da die Theateraufführung kostenlos war, dankten zwei Mitwirkende am Ausgang der Volkshalle mit gezückten Hüten für eine kleine Spende. Nun sind alle gespannt, welches Stück 2020 gespielt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare