+
So könnte laut Dietz AG das Logistikzentrum an der Langsdorfer Höhe aussehen (Blick von der Tankstelle an der Hungener Straße auf die Zufahrt für Mitarbeiter).

Langsdorfer Höhe

Logistikzentrum Lich: Dietz will unverzüglich bauen

Die Entscheidung zum Logistikzentrum ist gefallen. Nun könnte es ganz schnell gehen. 

Lich - Die Entscheidung zum Logistikzentrum ist gefallen, und die Dietz AG steht in den Startlöchern. "Wir rechnen kurzfristig mit einer Teilbaugenehmigung für die Erdarbeiten und mit der kompletten Genehmigung in etwa 14 Tagen", sagte Vorstandsvorsitzender Dr. Wolfgang Dietz auf Nachfrage. Aufgrund vertraglicher Verpflichtungen sowohl mit dem künftigen Nutzer, dem Online-Händler Wayfair, als auch mit dem Generalunternehmer habe sein Unternehmen keine andere Wahl, als unverzüglich mit dem Bau zu beginnen, obwohl man mit rechtlichen Schritten gegen das Projekt rechne.

"Wir haben die Wahl zwischen Pest und Cholera", stellte Dietz klar. Baue man nicht, müsse sein Unternehmen im schlimmsten Falle mit Schadensersatzforderungen von über 50 Millionen Euro rechnen. 

Logistikzentrum Lich: Unternehmer bedauert Zeitpunkt der Diskussion

Wenn man aber baue, müsse man die Unwägbarkeiten eines Rechtsstreits in Kauf nehmen. "Aus unserer Sicht ist die rechtliche Situation allerdings eindeutig." Der Unternehmer aus Bensheim bedauert, dass die Diskussion um das Logistikzentrum nicht schon vor einem oder eineinhalb Jahren geführt worden ist. "Dann hätte man eine Befragung machen oder auch juristische Schritte abwarten können." Aber nun fehle die Zeit, man hinke dem ursprünglichen Terminplan schon mehr als zwei Monate hinterher.

Der Umstand, dass die Frist für die aufschiebenden Bedingungen im Kaufvertrag zwischen dem Investor und der Stadt auf den 30. April 2020 verlängert wurde, bedeute nicht, dass es keinen Druck gebe. Diese Verlängerung sei zu einem Zeitpunkt fixiert worden, an dem noch nicht klar war, wann die gemeindlichen Gremien ihre Entscheidungen treffen, erläutert Dietz. Wer daraus den Schluss ziehe, man könne sich tatsächlich so lange Zeit lassen, liege falsch.

Logistikzentrum Lich: Entscheidung rege diskutiert

In den sozialen Medien wird die Entscheidung vom Mittwoch rege kommentiert. "Ich bin einfach mega gefrustet", schreibt eine Nutzerin auf der Facebook-Seite mit dem Titel "Bürgerinitiative Lich". Auf der Facebook-Seite der Gießener Allgemeinen werden Pro und Contra sehr rege diskutiert.

Die Bürgerinitiative "Logistikzentrum Langsdorfer Höhe", die "Initiative für ein lebenswertes Lich" und der Verein "Lich erleben" haben noch nicht über ihr weiteres Vorgehen entschieden. Man werde sich am Abend zusammen setzen und sich abstimmen, sagte Burkhard Neumann gestern Nachmittag auf Nachfrage.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare