Seit Juli

Licher Klinik ist digitales Krankenhaus

Lich (pm). Keine dicke Patientenakten und lange EKG-Ausdrucke mehr: Die Asklepios-Klinik Lich wickelt den gesamten Behandlungsablauf mittlerweile digital ab. Das erklärte das Krankenhaus in einer Pressemitteilung.

»Alle Daten der Patienten werden nicht mehr auf Papier erfasst, sondern direkt über PC oder mobiles Notebook in das klinikinterne Informationssystem eingegeben. Damit sind die Inhalte zentral gesichert und alle an der Behandlung Beteiligten können sofort auf die Daten zugreifen«, erklärt Klinikmanager Simon Ochel

Im Juli sei das neue Klinikinformationssystem in Lich in den Echtbetrieb gegangen, heißt es in der Pressemitteilung. Die Vorteile würden nun deutlich spürbar. »Alle Behandlungsinformationen sind in Echtzeit verfügbar, sodass eine Anamnese schneller und strukturierter durchgeführt werden kann. Zudem werden unsere Ärzte und Pflegekräfte bei administrativen Tätigkeiten entlastet«, sagte Dr. Thilo Schwandner, Ärztlicher Direktor der Asklepios-Klinik.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare