CDU fragt nach

Was ist los mit dem Licher Bürgerhaus?

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). Seit mehr als einem Jahr wird das Bürgerhaus saniert und steht der Öffentlichkeit nicht zur Verfügung. Jetzt will die CDU wissen, warum sich die Arbeiten so lange hinziehen. "In den letzten Monaten passierte so gut wie nichts mehr", heißt es in einer Pressemitteilung der CDU-Fraktion, die sich eigenen Angaben zufolge in ihren Sitzungen immer wieder mit dem Thema beschäftigt hat.

Die Christdemokraten vermuten, dass es mit den Umbauarbeiten erhebliche Probleme gibt. Da keine genaueren Informationen vorliegen, hat der Stadtverordnete Gregor Gorecki nun eine Anfrage an den Magistrat gestellt. Dabei geht es unter anderem um Brandschutz, Dachsanierung und energetische Sanierung, insbesondere um den Anschluss an die Fernwärme. Vor allem möchte Gorecki wissen, wann die Bürger und die Stadt selbst das Bürgerhaus wieder in Gänze benutzen können.

Der Stadtverordnete fragt darüber hinaus, wie viel Geld die Sanierung bisher gekostet hat und welche zusätzlichen Kosten die Stadt einplanen muss. "Wir sind verpflichtet, unseren Haushalt ständig auf mögliche Einsparungen zu überprüfen. Die aktuelle, sehr angespannte Haushaltslage ermöglicht es nur in begrenztem Umfang, erhöhte Investitionen durchzuführen", schreibt Gorecki. Da das Bürgerhaus sehr gut frequentiert sei und seine Sanierung schon länger dauere, habe diese Maßnahme eine hohe Priorität. Die Sanierungen müssten "schnellstens zu Ende geführt werden", so Gorecki.

Die Anfrage an den Magistrat soll in der nächsten Sitzung des Bauausschusses und des Stadtparlaments beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare