+
In einer Parkanlage in Lich ist es zu einem sexuellen Übergriff auf eine 60-Jährige gekommen.

In Parkanlage attackiert

Frau in Lich vergewaltigt - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Zu einem sexuellen Übergriff auf eine Frau ist es am Samstag in einer Parkanlage in Lich gekommen. Nun meldet die Polizei einen Fahndungserfolg. 

Update, 28.2.2020: Fahndungserfolg! Nach einer Vergewaltigung in Lich am vergangenen Samstagabend hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 23-Jährige wurde am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen dem Haftrichter vorgeführt. Durch das zuständige Amtsgericht wurde Haftbefehl wegen Vergewaltigung erlassen. Der Verdächtige wurde in eine Haftanstalt gebracht. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mit. 

Vergewaltigung in Lich: Mann überfällt 60-Jährige in Parkanlage

Wie berichtet, wurde eine 60-Jährige am Samstag gegen 22 Uhr in einer Grünanlage in der Nähe des Schlosses von einem Unbekannten bedrängt. Anschließend wendete der Mann Gewalt an, vergewaltigte die Frau und flüchtete. Die Fahndung im unmittelbaren Nahbereich brachte zunächst keine Hinweise auf den Täter. 

Die Ermittlungen der Gießener Kriminalpolizei führten dann jedoch zu dem 23-Jährigen. Er konnte auf Videoaufzeichnungen einer Gaststätte identifiziert werden, die der Tatverdächtige und die Geschädigte besucht hatten. Weil sich der Tatverdacht erhärtete, wurde der Tatverdächtige festgenommen. Seine Wohnung wurde durchsucht, Beweismittel wurden sichergestellt. 

Die Kriminalpolizei bittet um weitere Zeugenhinweise. Die Ermittler sind unter der Rufnummer 06 41/70 06-25 55 zu erreichen.

Erstmeldung, 24.2.2020: Am späten Samstagabend ist es zu einem tätlichen sexuellen Übergriff auf eine 60-Jährige in Lich gekommen. Die Frau hatte gegen 22 Uhr eine Gaststätte in der Licher Innenstadt verlassen. Laut Polizeiangaben wurde sie wenig später von dem Unbekannten attackiert.

Die Frau lief von der Heinrich-Neeb-Straße in eine angrenzende Park- oder Grünanlage. Dort wurde sie von dem Unbekannten körperlich bedrängt. Wie die Polizei berichtet, kam es unter massiver Gewaltanwendung zum sexuellen Übergriff. Der Angriff soll mehrere Minuten angedauert haben, bevor es der Frau gelang zu flüchten.

Sexueller Übergriff: Polizei bittet dringend um Hinweise

Noch am Abend leitete die Polizei eine Fahndung nach dem Unbekannten ein - bisher ohne Erfolg. Der gesuchte Mann soll etwa zwischen 20 und 25 Jahre alt und circa 170 Zentimeter groß sein. Er wird als sehr schlank beschrieben und soll einen dunklen Teint sowie schwarze mittellange Haare haben. Zudem sei er mit einem weißen Pullover und einer schwarze Lederjacke gekleidet gewesen. Laut Zeugin habe der Angreifer gebrochen Deutsch gesprochen. 

Die Polizei bittet dringend um Hinweise zu der gesuchten Person - Kriminalpolizei in Gießen Tel.: 06 41/70 06 25 55. Sehr wahrscheinlich hat sich der Gesuchte an diesem Abend in der Licher Innenstadt aufgehalten. Möglicherweise hat am Samstagabend aber auch jemand etwas von dem Angriff in Lich mitbekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare