Langsdorfer Landfrauen verabschiedeten Vorstands-Damen

Lich (dv). Mechtild Fuhrmann wurde während der jüngsten Jahreshauptversammlung erneut zur Vorsitzenden des Landfrauenvereins Langsdorf gewählt. Ebenso bestätigten die Mitglieder Beate Krätschmer als Stellvertreterin und Gisela Reif als Geschäftsführerin in ihren Ämtern.

Mit einem Geschenk wurden Sigrid Nicklas nach 16 Jahren, Christine Sames nach acht und Anita Wisker nach vier Jahren aus dem Vorstand verabschiedet. Ihre Nachfolgerinnen als Beisitzerinnen sind Anette Roth, Hiltraud Thörner und Sigrid Witte.

Über das Programm 2011 berichtete Beate Krätschmer. Es ist bekannt, dass die Langsdorfer Frauen reiselustig sind. So nahmen sie so manches Angebot des Bezirksvereins an und organisierten daneben eigene Fahrten. Sie besuchten Rom, fuhren in die Steiermark, waren am Bodensee, in Bautzen und der Oberlausitz. Den Muttertag verbrachten sie am Edersee, und in der Adventszeit stand eine viertägige Fahrt auf dem schwimmenden Hotel auf dem Rhein mit Besuch von Weihnachtsmärkten an. In Fulda schauten sie sich das Musical "die Päpstin" an.

Zum Programm gehörten auch viele Vorträge, unter anderem über Schüssler Salze, die Schlafstörungen und Energiesparen. Auf dem Kürbisfest des Johanneshofs und dem Kreativmarkt in Lich verkauften die Damen Produkte aus eigener Herstellung. Stolz sind die Landfrauen auf die Trophäe, die sie das dritte Mal in Folge beim Vereinspokalschießen des Schützenvereins gewannen. . Beliebt ist bei den Langsdorferinnen die Gymnastikstunde in den Wintermonaten.

Am Ende wies die Vorsitzende auf die Veranstaltungen der kommenden Monate hin. Dazu gehören unter anderem der Weiberfasching am 16. Februar, ein Vortrag über Hilfe im Pflegefall (1. März), eine Lesung mit Anja Zimmer (15. März), ein Besuch des Musical Cabaret im Stadttheater Gießen (22. März). Am 17. April geht es nach Frankfurt in die Tutanchamun-Ausstellung, und am 18. Mai wird das Klosterleben im Weinland Rheingau erkundet. Über weitere Termine informieren die beiden Landfrauen Mechthild Fuhrmann (Telefon: 06404/660102) und Gisela Reif (Telefon: 06404/ 657939)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare