ik_Neu_190821_4c
+
Dagmar Pröhl

Landesehrenbrief für Dagmar Pröhl

  • VonKarl-Josef Graf
    schließen

Lich (kjg). Nach der Renovierung seines Sportheims hat der TV Langsdorf 1903 am Sonntag dessen Neueröffnung mit einem ausgedehnten Frühschoppen gefeiert (die GAZ berichtete). In diesem Rahmen wurde Rechnerin Dagmar Pröhl durch Landrätin Anita Schneider mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen und des Hessischen Ministerpräsidenten für ihr über 30 Jahre währendes ehrenamtliches Enga-gement ausgezeichnet.

Die Landrätin sagte, Dagmar Pröhl habe »auf einem nicht gerade begehrten Posten« Verantwortung übernommen und an der Gestaltung des Turnvereins mitgewirkt: »Sie ist die gute Seele des TV Langsdorf.«

Die Geehrte wirkte von 1989 bis 2012 wechselweise als 1. oder 2. Schriftführerin im TV; seit 2012 ist sie Rechnerin. Daneben packt sie bei Vereinsveranstaltungen und als Sportheimwartin mit an. Von 1975 bis 1993 war Dagmar Pröhl als Spielerin (davon sechs Jahre als Spielführerin) in der Frauenfußballmannschaft des TV aktiv. Auch Bürgermeister Dr. Julien Neubert gratulierte: Dies sei der Tag des Dankes an eine verdiente Langsdorferin in einer Zeit, in der in vielen Vereinen die Präsidien und Vorstände aufgrund des demografischen Wandels immer älter werden. In Langsdorf könne man auf jüngeren Nachwuchs bauen. FOTO: KJG

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare