Kultur im Freien und Kunst in Licher Scheunen

  • vonRedaktion
    schließen

Lich (pm). Normalerweise wären die 19. Licher Kulturtage 2021 längst im Gange. Doch Veranstaltungen mit Publikum dürfen auch in Lich weiterhin nicht stattfinden. Nun hoffen Institutionen, Einrichtungen und Vereine, die sich in der Kulturwerkstatt Lich vernetzt haben, im März 2022 wieder durchstarten zu können.

Aber die Kulturschaffenden in Lich haben sich auch im Lockdown ihre Energie und Kreativität bewahrt. Am 30. Mai findet hessenweit der »Tag für die Literatur und die Musik« statt. KünstLich, die Musikschule Lich und der Förderverein Stadtbibliothek beteiligen sich mit zwei Veranstaltungen. Um 12 Uhr liest der Hörbuchsprecher und Autor Sven Görtz Texte von Georg Büchner, musikalisch umrahmt wird dies von Akteuren der Musikschule Lich. Um 17 Uhr laden der Autor Jochen Etienne und der Pianist Peter Damm zu einer musikalischen Lesung in der ehemaligen Synagoge ein.

Im Sommer planen die Akteure der Kulturwerkstatt Lich mehrere Open-Air-Veranstaltungen. In der Reihe »künstLich unterwegs« sind von Juni bis August fünf Konzerte vorgesehen, etwa im Biergarten der Kinokneipe und im Park des KVHS-Gebäudes. Eingeladen werden sollen die Singer-Songwriterin Fee (Frankfurt), die »Trouble Notes« (Berlin), das regionale Projekt »Afrokunda« und die Nachwuchsmusikerin Marlena Zeidler.

Die für Anfang März geplante Lesung mit der Trägerin des Deutschen Buchpreises 2020, Anne Weber, ist auf 12. Juni verschoben (19 Uhr, Kulturzentrum Bezalel-Synagoge). Erneut verschoben wurde das Konzert »Karevan« des Ensembles Avram. Es findet am 28. August um 19 Uhr in der Marienstiftskirche statt.

Anfang September gibt es wieder viel »Kunst in Licher Scheunen« zu sehen. Vom 15. bis 18. September lädt künstLich ein zu den »15. SommerMusikWelten«. Mit dabei sind der Trompeter Markus Stockhausen, die Harfenistin Evelyn Huber, die regionale Formation »Mala Isbuschka« und das internationale Frauen-A-cappella-Quartett »GEMA4«.

Auch das Team des Kino Traumstern hat die Zeit des Lockdown kreativ genutzt. So wurden das Foyer renoviert, die Bühne im Saal umgestaltet und die Lichtanlage erweitert. »Fast 100 wunderbare Filme aus dem Bereich Filmkunst warten auf ihr Publikum«, erläutert Kino-Macher Edgar Langer. Er bekräftigt: »Wir freuen uns darauf, endlich wieder zu spielen und diese Filme in Lich zu präsentieren.«

Weitere kreative Veranstaltungsformate in Lich und Umgebung sind geplant. Die Kulturwerkstatt Lich, die sich zur Zeit nur in Video-Konferenzen treffen kann, hat die Herausforderung der aktuellen Situation angenommen. »Wir müssen«, so Kultur-Koordinator Peter Damm, »die gewohnten Pfade verlassen und vieles neu denken. Das setzt auch neue Energien frei.«

Im Frühjahr 2020 haben Anika Danielle Wagner und Tobias Eckhardt die »Quarantine Sessions« produziert - die kurzen Videofilme mit regionalen Künstlern kann man sich auf YouTube anschauen. Ein besonderes Projekt war im Vorjahr die Aktion »Sternförmig«, bei der künstLich-Vorsitzende Karla Katja Leisen als »Cosmo Calexika« unterwegs war. Mit ihrer ersten Tour, die von Lich nach Wetzlar führte, eröffnete sie den Kultursommer Mittelhessen 2020 (Film über die Touren auf YouTube).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare