+

Krippenweg

Auf dem Krippenweg in Ober-Bessingen dreht heute der Hessische Rundfunk

  • schließen

Über 100 Krippen reihen sich in Ober-Bessingen am Wegesrand. Am Sonntag wurde der Krippenweg eröffnet, heute schaut der Hessische Rundfunk vorbei.

"Herzenslicht und Weihnachtszeit sind noch weit, 24 Tage" - diese Worte finden sich in dem Gedicht welches Ortsvorsteherin Karin Römer zur Eröffnung des achten Ober-Bessinger Krippenwegs vortrug. Die Eröffnung umrahmte der Posaunenchor Winnerod. Dieses Jahr finden sich über 100 Krippen am Waldweg, der vom Eichbaum über den Hässels an den Waldrand nach Röthges führt. "Es kommen jedes Jahr Neue hinzu, jedes Jahr werden von unseren fleißigen Krippenbauern neue Ideen verwirklicht", sagte Römer.

Kinder können Glocke läuten

Dies trifft wohl auch auf die Besucherschar zu, zu der jedes Jahr neue Gesichter dazustoßen. Zur Eröffnung waren es weit über 200, darunter viele Kinder, die bei der ersten Auflage des Krippenwegs 2012 noch nicht einmal geboren waren. Neugierig streiften sie in warmen Stiefeln den Waldweg hinauf, um nach den Figuren im Unterholz Ausschau zu halten. Ein Höhepunkt ist die Kirche, die bereits am Anfang des Krippenwegs steht. Denn in ihrem Turm hängt eine kleine Glocke, die über das Seil geläutet werden kann.

Auf halber Strecke findet sich eine weitere Glocke, die mit einem Holzhammer angeschlagen wird. Nur einen Tannenzapfenwurf entfernt ist ein Gatter aufgebaut. An den Adventswochenenden werden hier die Ziegen von Familie Stoll für Leben auf dem Krippenweg sorgen. Zurück am Eichbaum warten an den Wochenenden heiße und kalte Getränke sowie Speisen, für welche im Wechsel die Ortsvereine sorgen.

Am dritten Advent gibt es eine Neuheit: Erstmals wird Stephan Geiger am Eichbaum ein kleines Konzert von 16 bis 18 Uhr geben. Am Donnerstag, 19. Dezember, ab 18 Uhr ist im Rahmen des offenen Adventskalenders der WORM-Kirchengemeinden ein Lichterweg geplant. Der offene Adventskalender gastiert bereits heute um 18 Uhr an der Pforte.

"Die Eichbaumgruppe hat einst den Krippenweg aus der Taufe gehoben", sagte Römer. "Aber mittlerweile ist er ein Aushängeschild von Ober-Bessingen geworden." Dieses Aushängeschild bekommt am heutigen Montag Besuch vom Fernsehen: Der Hessische Rundfunk schaut vorbei, um auf dem Krippenweg zu drehen. Wer schon immer einmal ins Fernsehen wollte: Gegen 14 Uhr werden Statisten gesucht, die auf dem Krippenweg für Leben sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare