Altmetallhändler verständigt Polizei

Kirchenrelief stammt von Basaltstein in Lich

  • schließen

Der Mithilfe der Bürger ist es zu verdanken, dass ein Fall, den die Polizei in Nidda in Bearbeitung hatten, binnen Stunden aufgeklärt werden konnte.

Der Mithilfe der Bürger ist es zu verdanken, dass ein Fall, den die Polizei in Nidda in Bearbeitung hatten, binnen Stunden aufgeklärt werden konnte.

Ein 43-jähriger Mann aus dem Landkreis Gießen hat am Samstag versucht, bei einem Schrotthändler eine gusseiserner Platte mit einem Kirchenrelief abzugeben. Der Altmetallhändler verständigte jedoch die Polizei, weil der den Verdacht hatte, dass die Platte irgendwo geklaut worden sein könnte. Die Beamten stellten das Relief sicher.

Nach der öffentlichen Suche nach dem Eigentümer bestätigte sich der Verdacht recht schnell. Zahlreiche Hinweise gingen telefonisch und über die sozialen Medien bei der Polizei ein. Mehrere Personen verwiesen mit ihren Tipps auf die Stadt Lich und hatten damit recht.

Die Platte stammt aus Lich und befand sich dort ursprünglich an einem Basaltstein in der Ortsdurchfahrt, von dem sie in den vergangenen Tagen gestohlen wurde. Die Polizei in Nidda, Telefon 0 60 43/98 47 07, bittet weiter um Hinweise auf den Täter. Wer hat den Diebstahl in Lich beobachtet oder kann Hinweise auf die Tatzeit geben?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare