+

Kein Durchkommen in Birklar

  • schließen

Lich (las). In der Ortsdurchfahrt in Birklar geht es irgendwann nicht mehr weiter: Zwei Bagger versperren die Kreisstraße 166. Die Durchfahrt ist verboten, die Straße voller Schutt und Löcher. Denn der Ausbau des ersten Abschnitts der Straße hat inzwischen begonnen.

Bei den Bauarbeiten soll die 900 Meter lange, marode Ortsdurchfahrt von Grund auf erneuert werden. Sie hatte es nötig, Fahren war auf der holprigen Straße nicht spaßig. Der Gehweg soll auf mindestens einer Straßenseite auf 1,50 Meter verbreitert und auf 22 Zentimeter erhöht werden, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Die Fahrbahn bleibt 6,50 Meter breit, soweit dies bei der engen Bebauung möglich ist. Abschnittsweise sind Einengungen vorgesehen, in denen die Fahrbahnbreite auf 3,75 Meter reduziert wird und somit Platz für einseitige Gehwege mit einer Breite von 1,50 Metern entsteht. Zudem werden Wasserversorgungsleitungen und Hausanschlüsse erneuert. Das Bauprojekt soll voraussichtlich im Frühjahr 2021 abgeschlossen werden. Solange wird der Verkehr über die K 167, L 3354 und B 457 über Muschenheim und Bettenhausen umgeleitet. Die Kosten liegen bei vier Millionen Euro.

Die hohen Straßenausbaubeiträge stoßen bei den Anwohnern auf Widerstand. Eine Bürgerinitiative bildete sich, veranstaltete Protestaktionen, sammelte Unterschriften und hängte Plakate auf. (Foto: las)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare